Antrag für die Sitzung des Ortsgemeinderates am 27. 01. 2011


Antrag gem. §§ 14 MGeschO für die kommende Sitzung des Ortsgemeinderates am 27. Januar 2011

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,
lieber Helmut,

hiermit beantragen die Fraktionen von SPD, FWG und FDP/WGD die kurzfristige Wegnahme der Schutthalden auf dem ehemaligen Bahnhofslagerplatz. (Gemarkung Elsaff-Asbach, Flur 13, Flurstück 40, zirka 3.558 qm).
An deren Stelle soll dann bis zum 08.Mai 2011, dem SWR4 Wandertag in Asbach, eine preiswert herzustellende Wiese angelegt werden.

Begründung:

1.)
Die benannte Fläche ist seit Jahren in einem unansehnlichen Zustand. Die Schutthalden im Ortskern sind eine Zumutung für Einheimische und Besucher Asbachs und schaden dem Ort in seinem Ansehen. Gerade in Herbst und Winter ist die verstärkte Einsicht auf das Gelände seitens der Honnefer Straße als sehr unvorteilhaft zu erachten.

2.)
Das Gelände wird gerade wegen seines schlechten Zustandes seit Jahren immer wieder überplant. Auch der Ortsentwicklungsplan in seiner jüngsten Fassung beschäftigt sich mit der Sanierung des Geländes. Zuletzt wurde im Sommer 2007 das Bahnhofsgebäude zwecks gesamtkonzeptioneller Ausgestaltung hinzu erworben. Leider geschah weiter nichts, sodass Asbach in den vergangenen 3 ½ Jahren weiter mit dem Missstand leben musste.
Nun, da am 08. Mai durch den SWR4 Wandertag viele Besucher nach Asbach kommen und Rheinland-Pfalz auf uns schaut finden wir, dass dies ein gerechtfertigter Anlass ist die überfällige Maßnahme auszuführen.

3.)
Die beantragte Maßnahme steht dabei der zuletzt gefassten Planung des Basalt- und Eisenbahnmuseums nicht im Wege. Auch die im Ortsentwicklungsplan gefasste Konzeption sieht eine Begrünung der Fläche vor.
Auch wenn die Planung des Basalt- und Eisenbahnmuseums nicht realisiert werden könnte, bietet die Begrünung größere Vorteile als der aktuelle Zustand.
So hat Asbach im Ortskern viele bautechnisch relevante Grundstücke in zentraler Lage. Doch sind viele Parzellen, wie auch diese, mit Altlasten behaftet. Eine Abschreckung für jeden Investor.

4.)
Bauschutt, wie er auf dem Lagerplatz abgelegt ist, verfügt über einen gewissen Anteil an Schadstoffen. Insofern besteht durch den Schutt eine potentielle Gefahr für Boden, Grundwasser und dem Fließgewässer des Asbachs.
Eine Grünfläche hingegen bietet gerade in Innerortslagen besondere ökologische Vorteile für Mensch und Natur.


Mit freundlichen Grüßen

Bernhard Dahlhausen               Hermann Bernardy
FDP/WGD-Fraktion                    FWG-Fraktion


Günter Behr
SPD-Fraktion


zurück

Wir verwenden Cookies für die optimale Gestaltung der Webseite. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. | Impressum