Antrag der SPD-Fraktion im OG-Rat zur Weiterentwicklung des Dorfentwicklungskonzeptes für Limbach/Löhe/Hussen

November 2013/ Aus der OG-Fraktion:
Das vom Ortsgemeinderat um 1998 erarbeitete Entwicklungskonzept für Limbach- Löhe – Hussen enthält neben Standort- und Lagebewertungen vielfältige Weiterentwicklungsansätze. Diese sollten nach den damaligen Vorstellungen des Gemeinderates dazu beitragen, diesen wichtigen Entwicklungsraum unserer Ortsgemeinde zukunftsfähig auszubauen.
Die sehr gute Anbindung dieser Ortsteile über die B8 an die umliegenden Autobahnen sowie die kurze Verbindung zum Eitorfer Bahnhof machen bei entsprechender örtlicher Attraktivität und erschwinglichen Grundstückspreisen diesen Teil unserer Ortsgemeinde für Zuzugsbürger sowie junge Familien interessant. Das intakte Vereinsleben, das kulturelle Angebot, die Nähe zur Natur mit Spiel-, Wander- und Sportmöglichkeiten sowie die Nähe zum Wirtschaftsraum Köln / Bonn sind positiv als Ansiedlungsfaktoren zu bewerten und in einem zu überarbeitenden Konzept zu berücksichtigen.

Der um 1998 beschlossene Dorfentwicklungsplan ist in vielen Punkten nicht mehr aktuell. Er bedarf der sinnvollen Ergänzung und Weiterentwicklung, damit sich das Kirchspiel Limbach in den nächsten Jahren zu einem zukunftsfähigen Lebensraum (z.B. Erhaltung der Grundschule) entwickeln kann. In die Weiterentwicklung des Konzepts sind die Bürgerinnen und Bürger sowie die Vereine, die Kirche, die Grundschule, örtliche Arbeitgeber usw. einzubeziehen. Durch diese Vorgehensweise ist zu erwarten, dass ein neues Konzept sinnvoll, bürgernah und bedarfsbezogen ergänzt wird.

Aus benannten Gründen beantragt die SPD-Fraktion die Überarbeitung des alten Dorfentwicklungskonzepts für Limbach – Löhe – Hussen und die hierfür notwendige Einstellung von Haushaltsmitteln in den Doppelhaushalt 2014/ 2015.


zurück

Wir verwenden Cookies für die optimale Gestaltung der Webseite. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. | Impressum